Es gibt Kochbücher, die nimmt man in die Hand und denkt: „Wow, alles aus einem Guss!“.

Die Wildkräuterliebe von Nicole Maurer (siehe auch https://www.mondblumenzeit.at/ ) ist so eines. Vielleicht liegt es daran, dass die Autorin für ihr Buch nicht nur die Texte, sondern auch das Layout und die Fotos selbst erstellt hat.

Möglicherweise macht dieses Buch aber auch so viel Lust auf eine kulinarische Natur-Entdeckungsreise, da sie als praktizierende Wildkräuterpädagogin Wildkräuterspaziergänge mit Kochwerkstatt anbietet und deshalb authentisch ist.

Die 85 Rezepte zeichnen sich durch wunderbare Fotos, wenigen und natürlichen Zutaten, sowie hilfreichen Tipps aus. Wie zum Beispiel die Bärlauch-Ricotta-Gnocchi mit grünem Spargel, die Zuccini-Canelloni mit Brennesseln und Feta, das Steak mit Holunderbeersauce, die Schafgarben-Zabaione mit Kirschragout und das Wieseneis mit Sauerampfer.

Die Gedankenperlen von Nicole Maurer zu den Qualitäten der Jahreszeiten und den einzelnen Wildpflanzen bereichern das Buch ungemein. Abgerundet wird die Wildkräuterliebe von 45 Planzensteckbriefen.

Sie geben einen umfassenden Überblick über die Merkmale, die Sammelzeit, die nutzbaren Pflanzenteile und das Vorkommen der Wildpflanzen.

Andrea Meingaßner

+43 (0) 681 20 733 866
Stött 20, 4974 Lambrechten
Projektleiterin im Fensterbau
zertifizierte Kräuterpädagogin – Vorstandsmitglied von www.wildkraeuterleben.at
Saxophonistin – Mitglied der Marktmusikkapelle Pram
Netzwerkerin – Vorstandsmitglied bei BPW Business and Professional Women Austria
Familienmensch
Studium an der FH Salzburg – Baugestaltung Holz – DI (FH)
Matura an der HBLA Elmberg Landwirtschaft und Ernährung




Mit Kindern die Welt der Wildkräuter entdecken Zu Beginn unserer Kräuterreise stärken wir uns im Garten des Familienzentrums mit einem köstlichen Wildkräuter-Smoothie.
Anschließend begeben wir uns auf einen kurzen Kräuterspaziergang in die nähere Umgebung. Sie werden erstaunt sein, welche wunderbaren Wildkräuter am Wegesrand wachsen.
Während unserer Entdeckungsreise lernen Sie die Wildkräuter am Wegesrand samt den wichtigsten Inhaltstoffen und Anwendungsmöglichkeiten kennen.
 
Termine:
Montag: 8. Juni  9.00 bis 11.00 Uhr
Freitag: 26. Juni 16.00 bis 18.00 Uhr
ORT: Familienzentrum Pichling/Solar City Linz
Preis: € 6,- (inkl. Kräuter-Smoothie)
Leitung: Ulrike Brückner-Grall, MBA
 
Anmeldung und Informationen direkt bei: Ulli Brückner-Grall
 
Mit lieben Kräutergrüßen verbleibe ich
Ulli @@@ 
 
Ulrike Brückner-Grall, MBA
Zertifizierte Kräuterpädagogin
Handy: 0676/814281616
Email: brueckner-grall@liwest.at

Seit etlichen Jahren sind die Knospen unserer Bäume und Sträucher in aller Munde. Gabriela Nedoma hat sie durch ihre Ausführungen in ihrem Buch „neu belebt“ – Allerdings sollte man die gewünschten Knospen zielsicher finden und erkennen, da es auch giftige und unbekömmliche Arten gibt. Knospen und Sprosse sind nicht nur zum Essen geeignet,…
Mancherorts springen die Knospen verschiedener Gehölze bereits auf. Gerade passend mache ich für alle Interessierten jetzt ein zweiteiliges Webinar

  • am Di./Mi 7./8. April 2020
  • jeweils von 18:00 – 19:30 Uhr
  • Teilnehmerbeitrag für insgesamt 3 Std. und
  • eine Nachlese via Mail –  € 15,-/P

Wagen wir den Versuch via Onlinekonferenz am Bildschirm und mit lebendigen Zweigerln vor der Kamera die gängigsten heimischen Bäume/Sträucher anhand deren Knospen kennen zu lernen. Selbstverständlich mit Informationen warum wir Knospen essen dürfen und wieso sie so wertvoll für uns Menschen sind. Anregungen für die Verwendung runden meinen Beitrag ab.

Anmelden bitte direkt bei mir: helene.kuecher@gmail.com

Nach Eingang der Kursgebühr schicke ich euch den Zugangslink um euch fürs Webinar frei zu schalten.
Seit mutig, für mich ist diese Art von Vortrag ein Debüt, in Zeiten wie diesen werden wir alle erfinderisch! :
Ich freu mich jedenfalls auf das Experiment mit euch!

Liebe Grüße aus dem Innviertel!

Helene Kücher,
Kräuter- u. Grüne-Kosmetikpädagogin
in 5261 Uttendorf


Unser Norbert versteht es, die Grundzüge der alten Technik des Korbwickelns lebendig und anschaulich zu vermitteln. So lernten wir aus Gräser und Kräuter mit Faden und Nadel einen wunderschönen, duftenden Korb herzustellen.

Dabei erklang so manches Liedlein im Kreis und so manch heitere Anekdote aus den Sommererlebnissen der Kräuterpädagogen machte lustig die Runde. So geht Weiterbildung und kollegialer Zusammenhalt bei den Kräuterpädagogen!

Diese Vereins-Interne Fortbildung dient auch in idealer Weise der Vertiefung von Pflanzenwissen, aber auch der Weitergabe des Gräser- und Kräuterbinde-Wissens.

Du bist auch KräuterpädagogeIn? Erkundige Dich um die vielen Vorteile bei einer Mitgliedschaft in unserem Verein. Email an: office@wildkraeuterleben.at

Herzlich
KP Christian