maki spitzwegerichröllchen

letztes jahr im herbst, habe ich dieses leckere rezept mit
spitzwegerich (plantago lanceolata) gekocht.
wir kennen spitzwegerich aus der grünen kosmetik für die haut
und als bester hustensaft ist er auch allen bekannt.
man kann aber auch eine leckere sushi mahlzeit aus
spitzwegerich zubereiten.

zutaten:
ein paar frische spitzwegerichblätter (je länger um so besser)
1 tasse reis
4 karotten
salz
sojasauce
ingwer, eingelegter
wasabipaste (scharfe japanische meerrettichpaste)

zubereitung:
in einen topf gebe ich eine tasse reis und zwei tassen wasser mit etwas salz,
den reis lasse ich 15 minuten ganz leich köcheln bis das wasser verdampft ist,
so wird der reis etwas klebrig. karotten in streifen schneiden und in einem
topf mit wasser bissfest kochen. sobald der reis und die karotten
fertig sind, werden die spitzwegerichblätter kurz blanchiert. so lassen sie
sich besser einrollen und genießen.


ein blatt spitzwegerich wird aufgelegt, mit reis und karotten belegt.
vorsichtig eingerollt, da die blätter warm und nass sind, halten sie von
alleine…

tipp:

bestens dazu passen eingelegter ingwer, wasabipaste, und eine
sojasauce zum eintauchen

diese kann mit etwas knoblauch und salz noch verfeinert werden…

sobald man im frühling wieder wildkräutersammeln kann, denkt an den spitzwegerich 🙂

gutes gelingen wünscht euch

kp christian

Posted in Rezepte
Share this post, let the world know

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.