So vielseitig wie die Knospenarten sind, so vielseitig ist deren Verwertbarkeit

Gehen Sie mit mir auf Entdeckungsreise.

Wir fühlen, riechen und kosten.

Am 29. Febr. Sa von 10- 12.30 Uhr Weyregg Bachtaverne Parkplatz

21.50 €  AK-Preis 19,35/Pro Pers. VHS Vöcklabruck

Anmeldung: voecklabruck@vhsooe.at (050)6906-5229 oder

B. Ranseder  Weyregg   1baerbelranseder@gmail.com 0676847271302




Der einfache und klare Weg für dein erfülltes und nachhaltiges Leben!

Heilpflanzen und Mutter Erde unterstreichen DEINEN Wohlstand, bringen DICH in deine Balance, sodass DU deinen Alltag leichter bewältigen kannst und somit aus deiner inneren Quelle schöpfen kannst, die DEINE Lebensqualität nachhaltig macht!

Du hast hier nun einmalig die Chance…

→ Deinen Wohlstand mit Heilpflanzen und Mutter Erde zu verbessern, damit DU dich rundherum glücklich fühlst und dein Leben leichter machst.

→ Die Heilpflanzen zu heilsamen und pflegenden Produkten zu verarbeiten, um mit den Gaben von Mutter Natur DEINE Ausstrahlung zu verjüngern.

→ Eine nachhaltige Lebensqualität zu bekommen mit einem kinderleichten 3 Schritte Guide.

Schritt für Schritt zeige ich dir, auf was es ankommt und worauf du besonders achten musst!

Zur Anmeldung: Anmeldung zum Onlinekurs

Alexandra Skala

Wege ins ICH mit Heilpflanzen | Gründerin der Online Akademie- Heilkräuterpädagogik


Sonnenschirme mit ihren Schattenseiten Doldenblütler

Doldenblütler mit ihren Heil- und Giftpflanzen sicher erkennen und bestimmen

Montag, 17. Juni 2019, von 9.30 – ca. 17.00 Uhr, in Traun
mit Dipl. Ing. agr. Hansjörg Hauser FH, Trainer, Kräuterpädagoge, Gästeführer

Endlich wieder mal an die Doldenblütler heranwagen! Irgendwie scheinen diese
„weißen Schirme“ ja alle gleich auszuschauen aber dennoch fasziniert jede Art
auf ihre besondere Weise. Wir entdecken zu dieser Jahreszeit mit Spaß und System
die besonderen Unter-scheidungsmerkmale über das Sehen, Schmecken und Erfühlen.
So erlernen wir Heil- und Giftpflanzen der Saison gemeinsam sicher zu unterscheiden.
Der Erfolg steht auf unserer Seite. Nebenbei haben wir aber auch Zeit für das
Bestaunen anderer Wildkräuter.

Höhepunkt ist die ethnobotanische Wanderung über letzte Relikte der sog. Welser
Heide in Traun/St. Martin, Industriezone Rubensstraße. Inmitten von trockenen
Schotterfeldern und Heckensäumen entdecken wir so exotische wie faszinierende
Doldis: Feldmannstreu, Heckenkälberkropf, Sichelmöhre und Berghaarstrang.

Mit viel Glück stoßen wir auch auf den Gelben Günsel, die Gelbe Sommerwurz
und die Hauhechel.

Mitgebrachte Arten runden das heitere Pflanzenbestimmen ab und der kollegiale
Austausch fördert ebenfalls unser Wissen rund um die pflanzliche Hausapotheke
und Ethnobotanik.

Treffpunkt/Uhrzeit: Wirtshaus „Hexenpfandl“, Rubensstraße 42, 4050 Traun,

Start um 9.30 Uhr, Dauer max. bis 17 Uhr

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt!

Bitte mitbringen: – festes Schuhwerk und wettergerechte Kleidung –
gutes Bestimmungsbuch – Schreibzeug – Botanikerlupe, Foto – gute Stimmung –
Für Kinderwägen u.ä. nicht geeignet!

Preis: € 45,- / TM max. Teilnehmer 22 Personen

Anmeldung bei Helga Ennemoser +43 699/19232527 | helga.e@gmx.at

Kursleitung:
Hansjörg Hauser
DIPLOM-AGRARINGENIEUR (FH) / KRÄUTERPÄDAGOGE / DOZENT/TRAINER / PROJEKTENTWICKLER