knospen_zahnpaste

Die Knospenzeit kommt
Schwarzpappelknospen zur natürlichen Zahnpflege Das in den Schwarzpappelknospen enthaltene Harz dient den Bienen als Basis für ihr Propolis. Die Inhaltsstoffe der Schwarzpappelknospen wirken keimtötend, entzündungshemmend, desinfizierend und antibiotisch. Sie fördern die Regeneration von angegriffenem Zahnfleisch und helfen mit das Gewebe des Zahnhalteapparates zu entgiften und zu festigen. Unser Immunsystem wird durch die Aufnahme durch die Mundschleimhaut gestärkt.

Das nachfolgende naturbelassene Rezept für eine Zahncreme neutralisiert Säuren und mineralisiert unsere Zähne.
2 gehäufte EL weiße Heilerde ( sehr fein)
1 Messerspitze Natursalz
1 TL frische Schwarzpappelknospen oder
2 Pipetten Schwarzpappelknospenmazerat
2 -3 Tropfen ätherisches Pfefferminzöl
Abgekochtes Wasser (ca. 35 – 40 ml)

Schwarzpappelknopsen mit etwas Wasser pürieren, es soll eine homogene flüssige Masse entstehen.
Salz und ätherisches Minzöl vermengen, dann mit der Heilerde mischen. Die Schwarzpappelmasse untermischen und gut verrühren.
Die Konsistenz dieser Zahnpaste kann anfangs eher dünnflüssig sein, da die Heilerde aber Wasser bindet, wird sie nach 1 – 2 Tagen fester. Es kann auch noch Heilerde zugegeben werden um sie mehr zu binden.

Bei Zubereitung mit Schwarzpappelknospenmazerat ist diese in die Flüssigkeitsmenge einzurechnen.
Da keinerlei Konservierung beigemengt wird, die Zahncreme in kleinen Mengen herstellen, die alsbald verbraucht werden und im Kühlschrank lagern.
Mit dieser Zahnpaste machen wir unseren Zähnen und unserem Zahnfleisch eine Freude.

Ursula Asamer

Posted in Rezepte
Share this post, let the world know

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.