Gerhard Merz: Heilende Rituale mit Räucherwerk
Reinigen und energetisieren mit Wurzeln, Kräutern, Hölzern und Harzen

Freiburg: Hans Nietsch-Verlag, 2017
ISBN 978 – 3- 86264-674-6
16,90 Euro (D)

Düfte von sanft verglosenden oder verräucherten Pflanzen versetzen
in unterschiedlichste Stimmungen. Gerhard Merz spürt dem
jahrtausendealten und auf der ganzen Welt verbreiteten
Brauch des Verräucherns von Wurzeln, Kräutern, Hölzern
und Harzen mit viel Fachwissen und einem reichen Erfahrungsschatz nach.

Räucherwerk von A bis Z, Rezepturen mit Tradition, praktische
Tipps für die Herstellung von Kräuterbündeln und Räucherkegeln,
ein Sammelkalender und eine umfangreiche Zusammenstellung
weltweiter Rituale, die mit dem Verräuchern von Pflanzen
in Verbindung gebracht werden, machen das Buch zu einem guten
Nachschlagewerk für Einsteiger, aber auch für alle jene, die
bereits mit dem Räuchern vertraut sind und an diesen
sinnlichen Ritualen Gefallen gefunden haben.

Besonders lesenswert ist auch die Darstellung von Traditionen
aus dem Voralpenraum, wobei nicht nur unterschiedlichste
Gerätschaften aus dem bäuerlichen Haushalt, die zum Räuchern
verwendet wurden, sondern auch die Lieblingskräuter der Alpenländler
besprochen werden. Mit weltweiten Räucherfesten nach dem Mond klingt
das informative und ansprechend gestaltete Buch aus und lädt ein
zum Experimentieren – geleitet vom eigenen Empfinden, Nase und Gefühl.

Posted in Intern
Share this post, let the world know

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.