augentrost
Gestern habe ich in Bad Aussee diese wunderschöne Wiese voller Augentrost gefunden.
augentrost_
Wer jemals einen Euphrasiabestand mit wachen Augen wahrgenommen hat, wird
sich des Eindrucks nicht erwehren können, dass diese Pflänzchen die Augen der Erde
sind. Sie strahlen und leuchten. Ihre Blütenblätter erinnern unwillkürlich an die
Wimpern einer schönen Frau. Es ist, als ob die Erde selbst einen anschaut.
Sagt die Heilpraktikerin und Medizinjournalistin Margret Rupprecht.

Johann Künzle verwendete den Augentrost zusammen mit der edlen Raute und dem würzigen Fenchel, nach dem uralten Rezept der heiligen Theodora, zur Herstellung eines Augenwassers. Schwache und überanstrengte Augen wurden mit einer Augentrost-Abkochung, am besten täglich frisch zubereitet, mittels einer Auflage behandelt. Sofern das Augenweh nicht mit Kopfschmerzen oder Magenunstimmigkeiten zusammenhing, hat die Anwendung mit Augentrost innert kurzem Erleichterung gebracht.
Die Inhaltsstoffe von Euphrasia officinalis (Iridoidglykoside wie Aucubin, Flavonoide, Gerbstoffe) sind in der Phytotherapie von heute gedacht bei Gerstenkorn und bei Entzündung der Lidränder (Blepharitis). Auch funktionelle Sehstörungen muskulären oder nervösen Ursprungs sind eine Indikation von Augentrost. Augentrost bringt Licht ins Dunkel und besitzt eine ausgesprochene Beziehung zu diesen beiden Gegensätzen. Euphrasia hilft bei der Stärkung der inneren und äußeren Sehkraft.
(Traudl Walden)

Der Augentrost ruft:
Halt, bleib´ stehen und nimm´ mich mit,
dann bist du bald mit dir im Schritt.
Du siehst es klar und auch sehr rein, wie ein “güldner“ Sonnenschein.
Böse Blicke halte ich fern´, denn ich habe dich ja so gern.
Hab´ Dank für die große Freude in dieser Zeit, ich bin bereit.
Dann werd´ ich dich finden und in mein Herz binden.
So bringe dich ein mit Frohsinn und Wein.
Habe Dank für dein Gehen auf leisen Zehen.
© KP Gertrude Kurzbauer

Einen schönen Sommertag wünscht Euch
Christian und das Wildkräuterleben-Team


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.