johannesnacht
Die Zeit um die Sommersonnenwende und um den Johannistag (24. Juni) war bereits für die Kelten eine sehr mystische Zeit. Für unsere Vorfahren, deren Leben und Schaffen noch viel mehr in den Lauf der Natur und den der Jahreszeiten eingebettet war, war dies ebenso eine besondere Zeit.
Der längste Tag und die kürzeste Nacht stehen bevor. Die Natur ist mit Sonnenlicht und Sonnenenergie aufgetankt. Viele Heilkräuter – die sogenannten Sonnenkräuter – (Johanniskraut, Königskerze, Beifuß, Schafgarbe, …) rund um die Sommersonnenwende gesammelt, gelten als besonders heilkräftig.
Das Licht und die Kraft dieser Pflanzen sollen in der dunklen Jahreszeit unsere Begleiter und Helfer bei körperlichen, aber auch bei seelischen Beschwerden sein.

Gemeinsam machen wir uns auf, diese Sonnenkräuter, aber auch andere Heilpflanzen zu entdecken. Sie erfahren, wie Sie die Kräuter als Heilmittel nützen können und welche Hausmittel Sie selbst einfach daraus herstellen können. Sie erhalten Tipps zur Herstellung von Tinkturen und wie Sie die Kräuter in der Küche, aber auch für andere Gesundheits- und Schönheitsprodukte verwenden können.

Im Anschluss an die Wanderung werden wir aus den gesammelten Kräutern schmackhafte Aufstriche zubereiten und gemeinsam Kräuteransätze verkosten.

Zeit: Freitag, 17. Juni 2016, 15.00 – 18.00
Ort: Freilichtmuseum Pelmberg, Hellmonsödt,
Treffpunkt Pelmbergstüberl
Leitung: Dipl.-Päd. Michaela Kaiser
zertifizierte TEM-Trainerin, Kräuterpädagogin, Kunsttherapeutin i. A.

Kosten: € 30,-, inkl. Verkostung von Kräutertinkturen und Jause (je ein Topfen- und Erdäpfelkäsbrot), Bezahlung vor Ort

Anmeldung:
per Mail: michaela.kaiser@gmx.at
telefonisch: 0699/10 18 79 87
maximal 15 Teilnehmer

Wichtige Informationen:
Bitte bringen Sie eine Sitzunterlage, Schreibutensilien und ev. einen Fotoapparat mit und tragen Sie festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung (wir wandern auch bei leichtem Regen). Dauer der Wanderung ca. 2 ½ Stunden – ev. Getränk mitnehmen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.