märzschneckling_wiese
Der März-Schneckling gilt als guter Speisepilz und ist auf Grund seines frühen Erscheinens kaum verwechselbar.
Üblicherweise liegt der zeitliche Schwerpunkt des Erscheinens jedoch erst in der zweiten Märzhälfte bis Anfang April.
Die Pilze sind oft nur schwer zu entdecken, da sie sich unter der Laub- oder Nadelschicht entwickeln.
märzschneckling_wald

Bei unserer Vereinssitzung letzter Woche, hatte ich das Glück ein paar Märzschnecklinge von unserer Schwammerlexpertin KP Johanna Staudinger geschenkt zu bekommen.
Besten Dank Johanna, sie schmecken suuuper gut. 🙂 Hier gehts zur Homepage von Johanna: http://www.wildkraeuter-erlebnis.at/

Die Wahl der Zubereitung viel auf ein Schwammerlgulasch (Den Tipp bekam ich von Kochexpertin Anderea http://meitaeglichbrot.blogspot.co.at/).

Schwammerlgulasch

schwammerlgulasch
Schwammerlgulasch
Schwammerl (geputzt)
60 g Butter
1 Zwiebel
125 ml Sauerrahm
10 g Paprikapukver (edelsüß)
Suppe
Mehl
Salz
Pfeffer
Majoran
Lorbeerblatt
1 EL Petersilie (gehackt)

Zubereitung:
Für das Schwammerlgulasch die Schwammerln je nach Größe ganz belassen oder schneiden. Zwiebel schälen, fein hacken. Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und die Schwammerl darin dünsten, Paprikapulver zugeben, durchrühren, mit Suppe ablöschen. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Lorbeer würzen und zugedeckt 10-12 min weich dünsten. Sauerrahm mit Mehl verrühren, unter die Schwammerln geben, nochmals 5 min auf kleiner Flamme köcheln lassen. Das Schwammerlgulasch mit gehackter Petersilie servieren.

Semmelknödel (Zutaten für vier Stück):
2 EL Petersilie gehackt
1 kleine Zwiebel (40 g)
200 g Semmelwürfel
25 g Mehl (glatt)
40 g Butter
1/8 l Milch
2 Eier
Salz

Zubereitung: Zwiebel schälen, klein hacken und in Butter hell anrösten. Mit den Semmelwürfeln und Petersilie vermengen. Milch mit Eiern verquirlen, salzen, Semmelwürfel damit übergießen und durchmengen. 10 Minuten ziehen lassen. Mehl untermengen und aus der Masse mit befeuchteten Händen 4 Knödel formen; in kochendes Salzwasser einlegen und offen etwa 15 Minuten kochen.

Mehr Knödelrezepte (zB. ohne Mehl Variante) gibts hier: http://noe.orf.at/radio/stories/2565827/

bon appétit

Christian


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.