IMG_4313
Am Wochenende ist wieder der ARCHE NOAH Pflanzenmarkt im Botanischen Garten
Linz.

Raus in den Garten – Vielfalt rein in die Beete!
ARCHE NOAH Pflanzenmarkt im Botanischen Garten Linz
Samstag, 9. April 2016, 9.30 bis 17.00 Uhr
Lust auf seltenes, schmackhaftes Gemüse und aromareiche Kräuter?

Am Samstag den 9. April wird der Botanische Garten in Linz zum einmaligen ARCHE NOAH-Pflanzenmarkt. Für Gartenbegeisterte von nah und fern gibt es alte Schätze und neue Favoriten aus der wunderbaren Vielfalt der Kulturpflanzen zu entdecken!

Mit ARCHE NOAH wird der Weg zur Vielfalt im Garten und am Teller einfach
Die Fülle der ARCHE NOAH-Raritäten und Spezialitäten lässt jedes Gartenherz höher schlagen. Ob fast vergessene bewährte oder neu entdeckte exotische Gemüse und Kräuter, selten gewordene Obstsorten oder heimische Heil- und Wildpflanzen – von A wie Andenbeere bis Z wie Zuckerwurzel ist die Auswahl verlockend groß!

Bestimmt gibt es in vielen Beeten oder Töpfen noch ein freies Plätzchen für neue Gartenabenteuer. Bereits in wenigen Wochen sind die ersten Köstlichkeiten aus der eigenen kleinen Arche Noah erntereif und überraschen mit einer Vielfalt an Aromen und Farben.
Essen statt Vergessen – das Glückserlebnis aus dem Kochtopf!

Unbekannte Gemüse und Kräuter über den Gaumen zu entdecken, macht einfach doppelt Spaß: zuerst beim Zuschauen wie es sprießt und wächst und dann als kulinarischer Genuss am Teller. Denn nur wenn die alten Sorten in unsere Küchen zurückkehren, werden sie wieder vermehrt angebaut und haben eine Chance zu überleben. Das gelingt auch ohne extragrünen Daumen. Ein gutes Plätzchen in nahrhafter Erde, ein gnädiger Wettergott und ein wenig liebevolle Zuwendung ist genug.

arche_noah
Spezialtipps: Hier ein Einblick in die verlockend gefüllte Schatzkiste!

Besonders gefällig sind die bunten Paradeiser, die nicht nur rote sondern auch gelbe, orange, gestreifte oder gar fast schwarze Früchte tragen. Paprika und Chilis gibt es in allen Schärfegraden und kessen Krümmungen. Für heiße Sommer empfehlen sich knackige Salate oder hitzetolerante Blattgemüse wie grüner Neuseeländer, violetter Malaber oder dunkelroter Chinesischer Spinat. Arche Noahs Erdäpfelraritäten zeigen ebenfalls mehr als nur gelbe Farbe und bei Gurken ist weder gerader Wuchs noch grün zwingend! Der Geschmack der Vielfalt lässt sich auch mit trendigen Küchenkräutern entdecken, mit feinen Aromen von zitronig bis pilzig oder extra scharf wie Wasabi.

Sortenvielfalt ist auch die Zauberformel beim samenfesten, das heißt zur eigenen Vermehrung geeignetem Bio-Saatgut. Gescheckte Bohnen und süße Erbsen, buntstieliger Mangold und rot leuchtende Melde, dicke Kürbisse und zarte Zucchini, schmackhafte Kräuter und farbenfrohe, essbare Sommerblumen lassen sich auch von Gartenneulingen ganz einfach direkt in die Beete säen. Auch Kinder lieben es, Samenkörner in die Erde zu legen und dann beim Wachsen und Gedeihen bis zur Ernte mit dabei zu sein.
Die Waldviertler Biobaumschule Artner und Arche Noah-Partner der ersten Stunde hat pflanzfertige Jungbäume von seltenen Obstsorten, Beerensträucher und Fruchtgehölze sowie Kostbares daraus (z.B. Aroniageist, Mispellikör, Cranberrymus) im Gepäck. Heimische Wildblumen und Stauden, Heilkräuter- und Naturgartenideen liefern DI Paula Polak von Wilde Blumen und Mag. Dieter Miletich von Renaturo.

Auf der Raritätenbörse für Zierpflanzen sind ausgewählte Spezialisten aus der heimischen Gartenszene mit dabei. Michael Miely aus Buchkirchen ist passionierter Paeonienzüchter,
Christian Kreß aus Orth/Innkreis und das Gärtnerpaar Glück aus Schwanenstadt erfreuen Staudenliebhaber Jahr für Jahr mit exquisiten Neuheiten und beständiger Sortenvielfalt.
Expertentipps und individuelle Beratung, Erfahrungsaustausch und fröhliche Gartenlaune unter Gleichgesinnten machen den ARCHE NOAH-Pflanzenmarkt zu einem erlebnisreichen Ausflugstag in den frisch erblühten Botanischen Garten

Liste der Gärtnereien und zusätzlichen AusstellerInnen beim ARCHE NOAH-Pflanzenmarkt 2016

Waldviertler Biobaumschulbetrieb Artner
Wilde Blumen, DI Paula Polak
renaturo, Mag. Dieter Miletich – Heilkräuter- u. Naturgartenplanung
Michael Miely, Paeonien (Pfingstrosen)
Staudenspezialitäten Hubert Glück
Gärtnerei Handlbauer, Lichtenberg
Gorazd Mauer, Sentjur/Slowenien – Zierstauden
OÖ. Landesverband für Bienenzucht
Linzer Biene OG
Dachmarke – Linzer Stadthonig
Markus Schulz, „da Erdwurm“ – Wurmkompostierung
Bio Austria – Infostand

Grüße aus Linz

KP Christian

Bücher Tipps:


Vom Anbau eigener Kartoffeln bis zur Ernte von Erdbeeren: dieser Ratgeber bietet ausführliche Grundlagen und aktuelles Wissen über den ökologischen Anbau von Gemüse, Obst, Kräutern, Blumen, Pilzen und Getreide für EinsteigerInnen, Fortgeschrittene und Profis.

Das Anlegen eines Nutzgartens, Aspekte der Selbstversorgung, Düngung, Kompostierung, Bewässerung, das Gärtnern mit Kindern und vieles mehr werden praxisnah und fundiert beschrieben.

das Standardwerk für biologisches Gärtnern
genaue Anleitungen für den Anbau von Gemüse, Obst, Kräutern, Blumen, Pilzen und Getreide
der gebündelte Erfahrungsschatz der Arche Noah-VielfaltsgärtnerInnen
einzigartige Sortenvielfalt: über 400 Sortenporträts in Wort und Bild
fundiert und leicht verständlich geschrieben, benutzerfreundlich gestaltet
mit mehr als 1.100 farbigen Abbildungen

Das große Biogarten-Buch


Bunte Gemüsevielfalt im eigenen Selbstversorger-Garten!
Ob Paradeiser, Paprika oder Gartenbohne:
Dieses Buch beschreibt über 100 Kulturarten in ihrer ganzen Sorten-, Farben- und Formenvielfalt. Neben Anbau, Aufzucht und den Sortentypen der einzelnen Gemüsearten werden altbewährte und jüngere Kulturtechniken des biologischen Gärtnerns erklärt, die aus der Erfahrung und Praxis der Arche Noah GärtnerInnen stammen. Außerdem finden Sie alle wichtigen Informationen zu Pflanzengesundheit, Mischkultur und Fruchtfolge, Balkon- und Hausgärten, Ernte, Lagerung und Nutzung.
Spielerisch und profund, lustvoll und leicht nachvollziehbar zeigt dieses Buch GartenanfängerInnen und -profis, wie sich Gemüsevielfalt erfolgreich kultivieren lässt.

Von Artischocke bis Kardone, von Luffagurke bis Zwiebel:

einmalig umfassend mit über 500 Sortenporträts
praktische Tipps von Arche Noah GärtnerInnen
Wiederentdeckung und Bewahrung der Sorten- und Artenvielfalt von Gemüse
viele gesunde Rezepte mit Bio-Gemüse aus eigenem Anbau
hunderte Farbfotos und Zeichnungen
Handbuch für AnfängerInnen und Fortgeschrittene

Handbuch Bio-Gemüse. Sortenvielfalt für den eigenen Garten


Selbstversorgung auf kleinstem Raum mit größtem Ertrag!
Chilis im Topf, Himbeeren in Pflanzsäcken, Petersilie und Basilikum in Hanging Baskets. Die erfolgreiche Gartenbuchautorin Andrea Heistinger verrät Ihnen, wie Obst, Gemüse und Kräuter auf kleinen Anbauflächen gedeihen. Mit wenig Aufwand und geringen Kosten können Sie Ihren Balkon, Vorgarten oder Ihre Terrasse in einen ergiebigen Nutzgarten verwandeln!

Leicht verständliche Anleitungen für Anzucht, Pflege und Düngung und wertvolle Ratschläge für die passende Sortenauswahl ermöglichen rasche Erfolge und eine ertragreiche Ernte.

Sie haben spontan Lust auf eine Tomatensuppe, doch zum Einkaufen ist es zu spät? Wie praktisch, wenn Sie nur die Balkontüre öffnen müssen, um die selbst angebauten Tomaten zu ernten. Mit dem Handbuch Bio-Balkongarten können Sie sich den Traum eines Selbstversorger-Gartens erfüllen und den eigenen Früchten vom Fenster aus beim Wachsen zusehen.

wichtige Grundlagen für Hobbygärtnerinnen und Selbstversorger
die besten Gemüsesorten und Kräuter für den Balkongarten
umfassendes Handbuch für das Gärtnern in Töpfen, Hochbeeten und Pflanzgefäßen
wertvolle Urban-Gardening-Techniken
fundiertes Basiswissen und neue Erkenntnisse über das biologische Gärtnern
praxiserprobte Tipps von den Arche Noah-Gärtnerinnen
Ideen für einen individuellen Nutzgarten
praktische Anleitungen zu Anbau, Pflege und Düngung
Ratschläge für das Gärtnern mit Kindern
19 inspirierende Gartenportraits aus Berlin, London, Wien und Amsterdam
300 Farbfotos und 30 Zeichnungen

Handbuch Bio-Balkongarten. Gemüse, Obst und Kräuter auf kleiner Fläche ernten


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.