zutaten_rote_rüben
Die Heilpflanze des Jahres 2016 ist der in Indonesien beheimatete Kubebenpfeffer (Piper cubeba).

Letztes Jahr haben wir schon über den Kubenbenpfeffer berichtet: http://www.wildkraeuterleben.at/?p=1198

Heute möchte ich euch den Pfeffer als Gewürz in der Küche vorstellen.

Vielfältiger Geschmack
Fernsehkoch Alfons Schuhbeck schildert, dass sich der Geschmack in drei Phasen
entfaltet: „Zuerst wirken sie scharf, dann macht sich eine Bitternote bemerkbar,
die sehr eindringlich sein kann. Gegen Ende entwickelt sich ein lang anhaltendes
Eukalyptus- oder Kampferaroma.“ Wegen seines speziellen Geschmackes rät er, den
Kubebenpfeffer nie allein, sondern immer in Kombination mit anderen Gewürzen zu
verwenden und vorsichtig zu dosieren.
In der indonesichen Küche und in Sri Lanka werden Fisch und Meeresfrüchte sowie
Reisgerichte mit Kubebe gewürzt. Lamm oder Hammel, das typisches Fleischgericht
des Orients, wird häufig mit Kubebenpfeffer verfeinert. Die marokkanische
Gewürzmischung Ras el Hanout – das bedeutet „Chef des Ladens“, weil nur der
Chef in der Lage ist, die komplizierte Gewürzmischung aus etwa
25 Zutaten herzustellen – enthält zumeist Kubebenpfeffer.
Verantwortlich für das Aroma sind 5 – 18% ätherisches Öl, u.a. mit den
Hauptkomponenten β-Cubeben, Cubebol und α-Caryophyllen.
Weiterhin sind in den Früchten Lignanderivate, besonders
Cubebin (2%) enthalten, welches für die Schärfe zuständig ist.

Wollt Ihr noch mehr Wissen : http://www.nhv-theophrastus.de/site/index.php?option=com_content&view=article&id=219:kubebe-seltenes-gewuerz-und-unterschaetzte-arznei&catid=31:heilpflanzen-des-jahres-&Itemid=208

In dem Bericht steht, damit der Pfeffer nicht leicht zu bekommen ist. Bei uns
in Österreich ist er auf alle fälle in jedem größeren Supermarkt zu finden.
IMG_7182
1,65 Euro kostet er zB. beim Eurospar.

Hier der kulinarische Höhepunkt:
menutafel
Vorspeise Pastinakensuppe:
suppe_brunnenkresse
suppe
zubereitung_suppe
Hauptspeise gefüllte rote Rübe:
rote_rüben_kubebenpfeffer
zutatenliste_rote_rüben
zubereitung_rote_rüben
Dessert:
apfelkuchen_tarte
zutaten_apfelkuchen
zubereitung_apfelkuchen
Zum Schluß noch eine Wildkräuteraufstrich Variante:
kräuteraufstrich
zubereitung_aufstrich
zutaten_aufstrich

Die super leckeren Gerichte wurden uns von der Food Bloggerin „LoveT“ Andrea zusammen gestellt und für uns gekocht.

Vielen DANK & einen dicken KUSS !!!

Weitere leckere Rezepte von „LoveT“ findet ihr auf ihrem Blog: http://meitaeglichbrot.blogspot.co.at/

Wünsche euch eine schöne geschmackliche Woche 🙂

KP Christian

Buch Tipp:


Wildkräuter und -beeren, die jeder kennt Mit Sammelkunde und ausführlichen Informationen zu den verwendeten Pflanzen Wildpflanzenreise durch ein ganzes Jahr Verführerische Rezepte stimmungsvoll fotografiert Der Tisch vor unserer Haustür, auf Feld, Wald und Flur ist reichlich gedeckt. Wilde Kräuter, Beeren und Blüten warten darauf, gepflückt zu werden, um daraus wahre Köstlichkeiten zuzubereiten. Die Autorinnen Diane Dittmer und Anke Schütz nehmen uns mit auf eine ganz persönliche Wildkräuterreise. Sie führen uns durch ein ganzes Erntejahr und berichten von ihren eigenen Erfahrungen und Erlebnissen. Die Wildkräuter und -beeren, die sie mit uns sammeln und verarbeiten, kennt fast jeder: Bärlauch, Brennnesseln und Brunnenkresse, Heidelbeeren, Hagebutten und Holunderbeeren haben wir vielleicht auch schon gepflückt. Alle verwendeten Kräuter und Beeren werden ausführlich porträtiert, botanisch erklärt und geschmacklich beschrieben. Das Hauptaugenmerk liegt auf den Rezepten und dem Umgang mit Kräutern und Beeren in der Küche. Die verführerischen Rezeptideen von Diane Dittmer wurden mit den liebevoll ausgewählten Requisiten von Krisztina Zombori von Anke Schütz in Szene gesetzt und wunderschön fotografiert, sodass der Betrachter zum sofortigen Nachkochen verleitet wird.
Wildes Grün – Verführerische Wildpflanzenrezepte durch das ganze Jahr


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.