wildkräuter
Christine Stummer bei der Ernte auf der Kräuteralm in Klaffer. (Foto:privat)

Der Wald ist eine Natur-Apotheke

In der letzten Ausgabe der Rundschau erzählt unser Vereinsmitglied Christine Stummer
von der Kräuteralm in Klaffer über Essbarem und Gesundem aus dem Wald.

Zum Beispiel über Kostbare Blätter
Zurück zum essbaren Wald: Die jungen Blätter von Linde, Ulme, Birke empfiehlt Stummer aufs Butterbrot zu geben, oder den Salat damit zu ergänzen. Ebenso kosten kann man frische Blätter der Vogelbeere: „Die haben eine feine Marzipannote und liefern sehr viel Vitamin C“, sagt Stummer. Die Vogelbeere gilt auch als Geheimrezept für Sänger und Vielredner: „Wenn man getrocknete Vogelbeeren kaut, bleiben die Stimmbänder elastisch“, erklärt sie. „Wichtig ist aber, dass die Beeren nicht frisch sind, denn da sind sie nicht sehr bekömmlich. Getrocknet oder anders verarbeitet ist es kein Problem.

Rezepttipp aus dem Wald:

Waldmeistersirup:
1 kg Kristallzucker,
1 Liter Wasser,
1 Zitrone (in Scheiben geschnitten),
25 Gramm Zitronen- oder Weinsteinsäure,
3-4 Handvoll Waldmeister.
Alle Zutaten in ein Gefäß geben, 48 Stunden kühl und dunkel stehen lassen.
Ab und zu umrühren, damit sich der Zucker auflöst. Abseihen, kalt abfüllen und aufbewahren.

Waldmeister Sahnelikör:
200 ml Sahne,
200 ml Naturjoghurt,
200 ml Waldmeistersirup,
200 ml Wodka,
1 Pkg. Vanillezucker.
Alle Zutaten verrühren und gut geküchlt genießen.

Homepage von KP Christine Stummer : www.kraeuteralm.at

Den ganzen Beitrag gibt es auch online bei www.meinbezirk.at: http://www.meinbezirk.at/rohrbach/lokales/der-wald-ist-eine-natur-apotheke-d1668501.html

Viel Spass beim Nachlesen wünscht Euch
KP Christian


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.