• Rezepte

    SIGNIERSTUNDE MIT GABRIELA NEDOMA BEI THALIA IN WIEN

    Bestseller Autorin Gabriela Nedoma, Mutter der „Grüne Kosmetik“-Bewegung, signiert und gibt Tipps: Gabriela Nedoma gibt Tipps zur Naturkosmetik Gabriela Nedoma ist Kräuterpädagogin und befasst sich mit Naturkosmetik, Wildpflanzen und historischer Naturheilkunde. Sie hält Naturseminare und engagiert sich für ökologische Lebensweisen. 2011 startete sie das Projekt Natur schützt Haut, das die Reduzierung belastender chemischer Stoffe in der Kosmetik zum Ziel hat. In diesem Rahmen unterrichtet sie in der Kinder- und Erwachsenenbildung die Grundlagen natürlicher Pflege. In eine kräuterkundige Familie geboren, lässt sie das Wissen ihrer rumänischen Vorfahren in ihre Arbeit mit einfließen. Für die Grüne Kosmetik sammelt sie seit Jahren alt überlieferte Rezepte aus allen Teilen der Welt und entwickelt selbst…

  • Intern,  Pflanzen

    Lavendel aus Österreichs Geschäften ist oft giftig für Bienen

    Lavendel des Unternehmens Bauhaus war am stärksten mit Pestiziden belastet Wien – Viele Zierpflanzen aus Österreichs Gartencentern und Baumärkten sind mit Pestiziden belastet, die giftig für Bienen sind. Zu diesem Ergebnis kommt die Umweltschutzorganisation Greenpeace im Zuge einer Untersuchung von Lavendelpflanzen bei sieben großen Anbietern. Die am stärksten belastete Probe stammt dabei von dem Unternehmen Bauhaus. In dieser Lavendelpflanze wurden Rückstände von insgesamt zwölf verschiedenen Pestiziden, darunter etwa das für Bienen tödliche Deltamethrin, nachgewiesen. Auch die Pflanzen von Bellaflora, Lagerhaus und Dehner waren mit sehr bienengefährlichen Pestiziden belastet. Verkauf von Bienengiften einstellen Die Umweltschutzorganisation fordert daher die Handelsketten dazu auf, bienengefährliche Wirkstoffe nicht weiter in der Produktion von Zierpflanzen einzusetzen.…

  • Pflanzen,  Rezepte

    Schnelles Wildkräuter – Frühstück mit Hopfensprossen (humulus lupulus)

    Hopfen auf Toast zum Frühstück Nein kein Bier!! 🙂 Ich habe mir heute morgen ein paar Hopfensprossen gepflückt und ein wenig in Butter angeschwitzt. Dazu gab es Spiegelei, Kaffee und Orangensaft. Im Mittelhochdeutschen heißt die Pflanze hoppen, was auf das Wort heben oder aufheben zurückzuführen sein soll, weil sich die Pflanzenstängel nach oben ranken, sich gewissermaßen erheben. (Was das Sammeln sehr vereinfacht, da man sich nicht bücken muss.) Seit dem 8. Jahrhundert wird die Pflanze in Europa für die Bierherstellung angebaut. Für heilkräftige Zwecke werden die Hopfenzapfen der weiblichen Pflanzen, die von Juli bis September gesammelt werden verwendet. Er wurde seit jeher als schlafförderndes Mittel und zur Beseitigung von schlechter…

  • Intern,  Pflanzen,  Rezepte

    Der Tag der Erde 2016

    Der Tag der Erde (englisch Earth Day) wird alljährlich am 22. April in über 175 Ländern begangen und soll die Wertschätzung für die natürliche Umwelt stärken, aber auch dazu anregen, die Art des Konsumverhaltens zu überdenken. (wikipedia) Der Tag der Erde 2016 steht unter dem Motto: „Mein Essen verändert die Welt! Bewusst genießen, bio, regional, fair“. Es geht also um unsere Ernährung und um die Frage, wie die sich nachhaltig gestalten lässt…. Die Organisatoren hinter dem Tag der Erde 2016 in Deutschland betonen auf ihrer Website, http://www.earthday.de/ dass jeder zu einer nachhaltigen Ernährung beitragen kann. Dafür sei bewusstes Einkaufen wichtig. Wer beispielsweise häufiger zu Bio-Produkten greife, habe schon etwas erreicht.…

  • Veranstaltung

    Kräutersalz & Kräutersüße Vortrag im Biologiezentrum

    WIR LADEN EUCH EIN ZUM KOSTENLOSEN VORTRAG über „Kräutersalz & Kräutersüße“  Die Dosis & vor allem welches Salz/welcher Zucker wo eingesetzt werden, sind entscheidend. Je mehr Kräuter wir verwenden, desto weniger Salz/Zucker brauchen wir. Ich nutze Zuckeralternativen, natürliche Säuerungs- & Geliermittel. Salz & Zucker in Ihrer Lieblingsfarbe, Frischesalz mischen & Leckeres zubereiten, ohne künstliche Konservierungsmittel, Farbstoffe, Geschmacksverstärker, Trennmittel, Einfach zu wissen, was drin ist. Mit vielen Tipps & Buchvorstellung Wann: Mi, 20. 4. 2016, 18.00 Uhr Wo: Biologiezentrum Linz Johann-Wilhelm-Klein-Str. 73, 4040 Linz

  • Intern

    Sinnliche Genüsse – Die Welt der Aphrodisiaka

    Austern und Schokolade, Trüffeln und Safran, Sellerie und Vanille haben eines gemeinsam: sie fördern die Liebeslust. Himmlische Gerichte aus aphrodisischen Zutaten. Das grosse Lexikon der Liebesmittel: Damiana, Ephedra und Yohimbe sind Pflanzen aus fernen Ländern, die den Sexualtrieb wecken. Aber Vorsicht: Was Frauen in Stimmung bringt, kann Männerträume schrumpfen lassen. Buch Tipps: Zauberpflanze Alraune: Die Magische Mandragora: Aphrodisiakum – Liebesapfel – Galgenmännlein (Nachtschattengewächse – eine interessante Pflanzenfamilie) Taschenbuch – 1. Dezember 2004 Im Buch blättern: ============================================================================== Diese Buch „Pflanzen der Liebe“ ist schon vergriffen, gibt es aber gebraucht zu kaufen. Diese einzigartig illustrierte Neuauflage ist das Standardwerk der Aphrodisiaka von der Antike bis zur Gegenwart. Die Liebesgöttin Aphrodite mit ihren…