gesund naschen
bei fruchtleder handelt es sich um getrocknetes fruchtpürree,
das entweder im backofen oder im dörrautomaten gedörrt wird.
damit die vitamine beim trocknen erhalten bleiben,
wird das fruchtleder bei einer maximaltemperatur von 50 grad
getrocknet.

fruchtleder könnt ihr mit euren lieblingsfrüchten ganz einfach
selber herstellen. ich war im wald brombeer pflücken, da heuer
ein super gutes brombeer jahr ist, und habe
mir daher ein leckeres brombeer fruchtleder zubereitet.

zutaten für das brombeer-fruchtleder:
brombeeren
1 el honig

zubereitung:
brombeeren in ein hohes gefäß geben,
1 el honig dazu, es braucht nicht mehr süße, da durch
das trocknen das fruchtleder automatisch durch das
verdunsten des wassers an fruchtsüße gewinnt.

wer es vegan machen möchte, nimmt statt honig
birkenzucker, kokoszucker, logisch 🙂

mit dem stabmixer einmal schön durch pürieren.
das ganze fruchtpüree streicht man gleichmäßig in ca. 0,5 – 1cm
dicke auf ein backpapier (wenn es trocken ist, kann man es
ganz einfach vom backpapier abziehen).

zum dörren im ofen bei 50 grad braucht es ca. 5 stunden.
ich hatte es im dörrautomaten über nacht, also ca. 8 stunden.

das fruchtleder in streifen schneiden und aufrollen oder in kleine
quadrate schneiden.

gutes gelingen, mit fruchtigen grüßen
euer kp christian

Posted in Rezepte
Share this post, let the world know

2 Comments

  1. Mara
    Posted 29. September 2017 at 09:16 | Permalink

    Ich verwende statt Honig auch sehr gerne Lucuma-Pulver, wenn ich vegane Gäste habe. Ich habe bei https://www.vitaminexpress.org/ davon gelesen und musste das mal ausprobieren 😉 Es schmeckt süß, aber ohne den komischen Geschmack von Stevia, und verleiht eine cremigere Konsistenz, ein bisschen so wie Puddingpulver oder Maizena. Zu Brombeeren gebe ich beim Fruchtleder immer gerne noch Zwetschge dazu oder Himbeeren, dann schmeckt es nochmal interessanter!
    lg Mara

    • Posted 2. Oktober 2017 at 14:23 | Permalink

      hallo mara,
      vielen dank für die tollen tipps,
      es wird auch gerne holler zum fruchtleder gemischt, schmeckt
      auch sehr interessant,
      herzliche grüße
      christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.